Das Ende der Unschuld

Ein zeitkritischer Kommentar von Larnot Meynholff (vermutlich entstanden im August 1994) Leises Erwachen Es hat mal wieder eine ziemlich lange Weile gedauert, bis der Rechner hochgebootet hat und die Textverarbeitung geladen war. Und da nützt es dann auch nichts, wenn man wie ich einen lustigen Schreibmaschinenkurs an der Volkshochschule gemacht hat. Wenn die Technik hinter uns her hinkt, können wir Weiterlesen →

Ein Gespräch über Männer

Meine 17jährige Tochter bat mich heute um ein – wie sie sagte – „ernstes Gespräch über Männer“: Sie habe vor ein paar Wochen mit ihren Weibern in der Stadt einen Typen kennengelernt („Und wir Mädels so bitchig im Café, und er total stylish dann so ‚Hey!‘ und ich chill dann so ‚Hey!‘ zurück, und er dann so ‚Und?‘, und wie Weiterlesen →

Titan, haben sie gesagt!

Titan, haben sie gesagt! Musst du hin. Musst du erleben. Tittan sehen und sterben. Hab ich mir gedacht, machst du! Bringst du deiner supi Arbeitgeberin mal was Hübsches mit, die hat’s nicht leicht mit ihrer weißmagischen Abenteurerei, die kriegt täglich neue Grauschattierungen auf die Robe geprügelt, bringst du ihr mal was Hübsches, hab ich mir gedacht, ein paar Ringe für Weiterlesen →

Attacke auf BILD-Zeitungs- und BILD-online-Redaktion

(Berlin) Ein Unbekannter (39) hat am frühen Donnerstag-Abend eine schwere Attacke gegen BILD vorgenommen. ALLE Binde-Strich-Tasten wurden aus den Computer-Tastaturen der Redakteure heraus gebrochen. Bisher ist unklar, ob BILD weiterhin journalistisch arbeiten kann. BILD-Chef Kai Diek-Mann (49): „Ich weiß nicht wie es weitergehen soll. Vielleicht war es Christian Wulff (54), der hat mir ja schon gedroht. Wenn man uns noch Weiterlesen →

Wie man einen Einkaufsbeutel richtig bepackt

Man lege Tomaten, Eier und Mehl auf den Boden des Beutels. Nun werfe man mit Verve ein Sixpack Bier darauf. Im Anschluss zittere man eine Flasche Wodka in den kleinen Raum zwischen o.g. Naturalien. Die Kartoffeln werden sanft darauf gebettet. Man füge Milch, Sahnebecher und Mozzarella hinzu, welche man direkt mit circa zwei Litern Mineralwasser und einer Melange aus frischen Weiterlesen →

Ein Steinchen mehr

Also wachst du auf, hast einen Schädel wie drei Zahnarzttermine hintereinander, schleifst dich ins Bad und veröffentlichst erstmal die vorabendliche Mahlzeit direkt in die Badewanne. Während du dich aufrappelst, um aus der Kondomschublade im Wandschrank eine leere Aspirinschachtel zu angeln, fluchend, laut fluchend, vor lauter Fluchen zu atmen vergisst und zu husten anfängst, während du dich also aufrappelst, wird dir Weiterlesen →